Meine Mutter versteht mich einfach nicht!

Von: Irene, 13, weiblich

Hallo Glücksritterin Lea

Ich hasse meine Mutter! Nie versteht sie, was ich will, und immer kommt sie nur mit ihrem Scheiss „Räum dein Zimmer auf, putz das, mach das sauber!“ Als ob es im Leben immer nur ums Putzen gehen würde!!! Ich glaube echt langsam, meine Mutter ist putzsüchtig, sie putzt jeden Tag das Klo und die Küche, dabei ist immer alles blizeblank. Und wenn ich muss darunter leiden, wenn ich von der Schule heimkomme und meine Schuhe zwanzig Zentimeter neben der Schuhmatte abstelle, oh was für ein Drama, ne echt! Und wenn ich nicht innerhalb kurzer Zeit was auch immer sie will aufräume bekommt sie einen Schreikrampf!! Dabei will ich nur meine Ruhe und nicht immer nur putzen.

Was soll ich nur tun? Ich halt das nicht mehr aus…

Hast du mir einen Rat?

Gruss Irene

Antwort von Glücksritterin Lea

Hallo Irene

Ja, Mütter können echt anstrengend sein, vorallem wenn sie immer das ganze Haus sauber halten wollen. Ich sage immer „Es gibt mehr im Leben als zu putzen“. Trotzdem ist ein sauberes Haus oder eine saubere Wohnung ganz wichtig, um sich wohlzufühlen. Stell dir nur mal vor, es wäre alles dreckig und voller Staub, da hättest du sicher auch keine Freude.

Am besten gehst du offensiv auf deine Mutter zu und sagst ihr, für welche Bereiche du verantwortlich sein willst. Zum Beispiel kannst du ihr sagen, dass du dein Zimmer sauber halten wirst. Vielleicht lässt sie sich auf einen Kompromiss ein und lässt dich dann wegen den anderen Bereichen zufrieden.

Es kann übrigens gut sein, dass deine Mutter putzsüchtig ist. Viele Menschen sind mit der heutigen Welt überfordert und brauchen ein Ventil, um Wut loszulassen oder ihre Hoffnungslosigkeit zu verarbeiten. Putzen ist eine vergleichsweise einfache Tätigkeit, bei dem man schnelle Ergebnisse sieht. Das kann aber auch gut ins Negative kippen, wenn Menschen bei jedem Stress in das Putzen fliehen, weil sie dort ihren Frieden finden.

Beobachte deine Mutter doch einmal, ob sie selber unter dem Putzwahn leidet. Viele Menschen führen eine Tätigkeit bis ins Extreme aus und sind dabei aber dennoch glücklich beziehungsweise haben ihr Leben im Griff. Falls dem nicht so wäre, wäre es oftmals das Beste, professionelle Hilfe zu holen. Aber auch das ist oftmals einfacher gesagt als getan.

Ich wünsche dir, dass du mit deiner Mutter darüber sprechen kannst (vielleicht mit Hilfe des Vaters?) und ihr euch einigen könnt und du schlussendlich deinen Frieden hast. Innerer Friede ist nämlich ganz doll wichtig, das sagte schon Po von Kung Fu Panda smiley zwinker

2po

Alles Liebe

Glücksritterin Lea

flower purple

<2>

Werbeanzeigen

Als der Junge mich gefragt habe, ob ich seine Freundin sein will, musste ich kotzen

Von: Andrea, weiblich

Hallo Glücksritterin Lea

Mir ist etwas total doofes passiert! Ich stand schon lange auf diesen Jungen aus der Schule. Wir haben auch gemeinsame Freunde, also hab ich schon einige mal gehofft, dass was zwischen uns läuft. Letzte Woche war ich mit Freunden zum Eis essen und mein Traumjunge war auch da. Ich war total nervös und schüchtern und musste immer wegschauen, wenn er Augenkontakt mit mir aufgenommen hat. Als ich mit meiner Freundin raus an die Frische Luft gegangen bin kam er kurze Zeit später auch und setzt sich neben uns. Kurz darauf meinte meine Freundin, sie muss aufs Klo. Also sass ich neben diesem Jungen und brachte kein Wort heraus.

Plötzlich fragte er mich, ob ich seine Freundin sein will. Ich war soooo nervös und ein nervliches Wrack. Ich habe nur genickt und gelächelt. Dann kam plötzlich ein komisches Gefühl in mir hoch. Ich wusste, ich musste kotzen. Meine Augen wurden ganz gross und der Junge hat mich nur verwirrt angeschaut. „Verdammt es passiert wirklich“, dachte ich mir und rannte weg, während ich mit meinen Händen meinen Mund zuhielt. Ich wusste, er hörte mich auf der Toilette und ich fühle mich so verdammt schuldig. Ich hab mich also saubergemacht und ein paarmal tief durchgeatmet, dann ging ich zu ihm zurück. Er meinte nur „Ich frag ob du mit mir gehen willst und dir kommt es gleich hoch?“ Ich bin immer noch so verlegen und die anderen machen sich ab und zu einen Scherz darüber, aber nicht schlimm. Das ist das Schlimmste, was mir je passiert ist! PS: Er ist nun mein Freund 🙂

Antwort von Glücksritterin Lea

Hallo Andrea

Wow, das klingt tatsächlich sehr ungemütlich, ich verstehe voll und ganz, dass du verlegen bist. Umso mehr freue ich mich aber, dass es mit euch geklappt hat und er jetzt dein Freund ist 🙂 Du musst dir keine Sorgen machen, du kannst ja nichts dafür, dass dein Körper so reagiert hat. Im Gegenteil, dass du erbrechen musstest zeigt, dass dir die Sache wichtig ist. Und ein Freund, der nach solch einem Start zu dir hält, ist umso mehr wert, genauso wie die anderen Freunde, auch wenn vielleicht mal ein doofer Spruch zu der Aktion fällt.

Alles Gute wünsche ich Euch beiden! herz klein.png

Glücksritterin Lea

<1>